20. April 2017

So what? First working then dancing?

 

Frohes Osterfest 2017 - Erstaunlicherweise haben scheinbar alle das ach so schlimme #Tanzverbot überlebt und die gleichfalls religiös begründete und traditionelle Freizeit u.a. am #Karfreitag gut genutzt.

Ein Punkt ist aber immer noch unklar: wie begründet man, dass der Karfreitag ein arbeitsfreier Feiertag bleibt, wenn man das religiös-traditionelle Element so heftig angeht und kritisiert?

Vollkommen unsinnig scheint die Forderung nach Abschaffung des Tanzverbotes mit Verweis auf Italien. Ist den Fordernden eigentlich bekannt, dass Italien zwar kein Tanzverbot an Karfreitag kennt, der Karfreitag dort aber ein normaler Arbeitstag ist?! Der Karfreitag in Italien nur noch den Stat ... ganzen Beitrag anzeigen

Übersicht aller Artikel | Schlagworte dieses Artikels: Pressemitteilung



01. März 2017

ChristInnen bei der Linken unterstützen die Initiative „Keine AfD auf dem Evangelischen Kirchentag“

 

Initiative „Keine AfD auf dem Evangelischen Kirchentag“
Kontakt: keine-afd-auf-dem-kirchentag@posteo.de
Pressemitteilung 13.2.2017

Theologen und Laien protestieren gegen Einladung der AfD zum Evangelischen Kirchentag
Online-Petition gestartet – Prominente Erstunterzeichner*innen
Die Initiative „Keine AfD auf dem Evangelischen Kirchentag“ kritisiert die Entscheidung des Kirchentagspräsidiums, die Bundesvorsitzende der „Christen in der AfD“, Anette Schultner, auf den Reformationskirchentag in Berlin einzuladen. Thema der Podiumsdiskussion mit der Parteifunktionärin soll die Frage „Christen in der AfD?“ sein.
Dagegen hat die Initiative eine online-Petition gestartet, ... ganzen Beitrag anzeigen

Übersicht aller Artikel | Schlagworte dieses Artikels: Pressemitteilung

21. Dezember 2016

Zu den Kosten von Klassenfahrten

 

Nicht nur die SZ ist auf die Heuchelei des Kultusministeriums hereingefallen: Kosten der Klassenfahrten wurden nicht aus sozialen Gründen gedeckelt: in den mehr als 35 Jahren meiner Tätigkeit als Gymnasiallehrer wurde kein Schüler aus Kostengründen von einer Klassenfahrt ausgeschlossen. Die Kosten übernahm im Zweifelsfall das Sozialamt, der Schulverein oder ein privater Träger. Zudem musste jede Klassenfahrt durch das Ministerium genehmigt werden, der Vorwurf der unsinnig teuren Fahrten fällt daher auf das Ministerium zurück. Daher gab es auch bis 2016 keine Deckelung. Erst nachdem ein Verwaltungsgericht feststellte, dass Klassenfahrten zu den Aufgaben eines Lehrers gehören und dahe ... ganzen Beitrag anzeigen

Übersicht aller Artikel | Schlagworte dieses Artikels: CbL, ChristInnen bei der Linken, LAGCBL, CbL, ChristInnen bei der Linken, LAGCBL, Islamunterricht, Saarland, Saar, Unterricht

03. September 2016

Islamunterricht im Saarland

 

Antwort der Pressestelle auf die Anfrage vom 11. August 2016 zur Ausgestaltung des Islamunterrichts im Saarland, die ich iA des Sprechers der CbL, Dr. Walther Kappmeier, stellte.


Sehr geehrter Herr Dr. Neumann,

vielen Dank für Ihre Anfrage zum Thema Islamunterricht im Saarland.



Zu Ihren Fragen, die wir Ihnen gern beantworten:



Wie wird die Ausgestaltung des Islamunterrichts im Saarland ab dem neuen Schuljahr konkret aussehen?

Die Einführung des Islamischen Religionsunterrichts wurde seitens des Bildungsministeriums mit größter Sorgfalt vorbereitet und betreut. Im Saarland läuft seit dem Schuljahr 2015/2016 ein Modellversuch zur Einführung des Islamischen Relig ... ganzen Beitrag anzeigen

Übersicht aller Artikel | Schlagworte dieses Artikels: CbL, ChristInnen bei der Linken, LAGCBL, Islamunterricht, Saarland, Saar, Unterricht



22. August 2016

mich.links, aktuelle Ausgabe

 

Anbei die aktuelle Ausgabe von mich.links, der Zeitschrift im PDF-Format der LAG Christinnen und Christen in der Linken aus Hessen. Beitrag anzeigen

Übersicht aller Artikel | Schlagworte dieses Artikels: CbL, ChristInnen bei der Linken, LAGCBL

21. AUGUST 2016

Zwischenstand ChristInnen bei der Linken Saar

 

Liebe Genossinnen und Genossen der LAG Christinnen und Christen in der Linken,

am 28. 8. 2015 wurde unsere LAG gegründet. Die Gründungsversammlung bestellte mich zum Sprecher. Da wir nach den Statuten der Partei alle Voraussetzungen für die Bildung einer LAG erfüllen, war die Anerkennung durch den Landesvorstand ein formaler Akt, der die Gründungsphase abschloss. Das teils lästige Procedere der Gründungsphase mit seinen Formalien liegt damit hinter uns. Inzwischen hat die Arbeit der LAG Fahrt aufgenommen.

Dies gilt auch für die bundesweite Vernetzung: LAGs gibt es inzwischen in Hessen, Bayern und im Saarland. In Berlin gibt es formale Probleme: Die LAG besteht seit DDR-Zeiten, ... ganzen Beitrag anzeigen

Übersicht aller Artikel | Schlagworte dieses Artikels: CbL, ChristInnen bei der Linken, LAGCBL