7. Dezember 2015

Bedenklicher Rechtsruck in Frankreich, Uneinigkeit des linken Lagers

 

Bedenklicher Rechtsruck in Frankreich, Uneinigkeit des linken Lagers – „Genoss*innen steht endlich zusammen!“
Bei den Wahlen erreichte die Front National ca. 30 Prozent und damit ihr bestes Ergebnis bislang. Das Bürgerliche Parteienbündnis kam auf ca. 27 Prozent, Sozialisten auf ca. 23-24 Prozent, Grüne + Linksfront lagen bei ca. 10 Prozent. Fatal wäre das Zeichen eines (national-)konservativ-bürgerlichen Lagers mit ca. 57 Prozent. Und auch ein Bündnis zwischen Sozialisten und Konservativen mit 50-51 Prozent kann man mit Sarkozy im Hintergrund nur als suboptimal bezeichnen. Statt das linke Lager weiter mit eigenen Listen zu spalten und sich selbst dadurch zu schwächen, sollte man zusammenstehen! Gemeinsam sind Sozialisten, Grüne und Linksfront für 33-34 Prozent gut. Zumindest wäre man dann ein starker Verhandlungspartner in einer Koalition, die die Front National verhindern kann.
„Für mich als Saarländer ist die Tatsache erschütternd, dass die Front National auch in unserer Grenzregion Elsass-Lothringen-Champagne-Ardenne stärkste Kraft wurde. Auf Genoss*innen, steht in der zweiten Wahlrunde zusammen.“

 

Übersicht aller Artikel | Schlagworte dieses Artikels: Wahl, Frankreich